Marktschwärmer sieht sich als Teil einer gesellschaftlichen Bewegung für nachhaltige Ernährung und eine zukunftsfähige Landwirtschaft und will hierzu einen Beitrag leisten. Marktschwärmer versteht sich als alternatives Modell wirtschaftlichen Handelns, das sozialen und ökologischen Zielen verpflichtet ist. Marktschwärmer stiftet Netzwerke, fördert die Kooperation regionaler Produzenten und die Entstehung lokaler Gemeinschaften aus Produzenten, Lebensmittelhandwerkern und Verbrauchern.

Uns ist wichtig, dass alle Beteiligten – Gastgeber, Produzenten und das Marktschwärmer-Team – ehrlich und transparent wirtschaften und fair miteinander umgehen. Hierfür gilt folgende Charta:

  1. Sie oder er organisiert regelmäßig den Bauernmarkt und wählt mit Sorgfalt das Angebot aus. Besonderer Wert wird dabei auf die Qualität, Varietät, Komplementarität und Regionalität der Produkte gelegt.
  2. Sie oder er trägt Sorge dafür, dass der Bauernmarkt an einem sauberen und freundlichen Ort stattfindet, der von den Produzenten gut beliefert werden kann und für die Mitglieder leicht erreichbar ist.
  3. Sie oder er verpflichtet sich, Produzenten und Mitglieder nach besten Kräften zu betreuen sowie die Werte und Ziele des Netzwerks in der Öffentlichkeit angemessen zu repräsentieren. Der Gastgeber bemüht sich die Schwärmerei in einer Art zu entwickeln, sodass sie für die Produzenten nachhaltig lohnenswert ist. Sie oder er interessiert sich dafür, ein tieferes Verständnis über die Produktionsweise des Produzenten zu erhalten.
  4. Sie oder er kann seine lokale Marktgemeinschaft noch attraktiver gestalten: Zum Beispiel mit Veranstaltungen, Degustationen, gemeinsamen Dinners, einem Sommer- oder Erntefest, Ausflügen zu Produzenten in der Region...
  5. Den regen Austausch zwischen Mitgliedern und Produzenten zu fördern und bei allen auftretenden Problemen fair und ausgleichend zu vermitteln, gehört ebenfalls zu den Aufgaben der Gastgeberschaft.
  6. Sie oder er informiert alle Beteiligten, die Mitglieder, Erzeuger und das Marktschwärmer-Team rechtzeitig über wichtige Entscheidungen. Dabei sind folgende Vorlaufzeiten zu beachten:
    • Einen Monat, wenn ein Markttermin ausfällt.
    • Zwei Monate für die Beendigung der Zusammenarbeit mit einem Produzent, der seinen Verpflichtungen nicht nachkommt.
    • Drei Monate für die Schließung einer lokalen Schwärmerei.
  7. Der Gastgeber bringt anderen Gastgebern eine entgegenkommende und unterstützende Haltung entgegen, lässt sie an den eigenen Erfahrungen teilhaben und betrachtet sie als Partner im Marktschwärmer-Netzwerk.
  8. Der Gastgeber respektiert die Privatsphäre der Mitglieder und Produzenten. Er verpflichtet sich, angemessen und umsichtig mit diesen zu kommunizieren und persönliche Daten niemals zu anderen als den von Marktschwärmer vorgesehenen Zwecken zu verwenden.
  9. Der von den Produzent angegebene persönliche Mindestbestellwert ist von den Gastgebern zu respektieren. Bei Nichterreichen des Mindestbestellwerts darf kein Erzeuger zur Marktteilnahme gedrängt werden.
  10. Gastgeber halten regelmäßigen Kontakt zum Marktschwärmer-Team und teilen wichtige Veränderungen und Ereignisse in ihrer lokalen Marktschwärmerei rechtzeitig mit.
  1. Produzenten verpflichten sich, nur Produkte aus einer Entfernung von 150 km (in begründeten Ausnahmefällen 250 km) anzubieten, die von ihnen nachhaltig, qualitätsorientiert und handwerklich hergestellt, angebaut oder veredelt werden. Es dürfen ausschliesslich die eigenen, selbst angebauten bzw. verarbeiteten Produkte angeboten werden. Der Zukauf von Produkten anderer Produzenten ist nicht gestattet.
  2. Produzenten geben anschaulich, wahrheitsgemäss und transparent über ihren Betrieb und ihre Produkte Auskunft – sowohl in ihrem persönlichen Anbieterbereich auf der Internetseite von Marktschwärmer wie auch gegenüber Mitgliedern auf den Märkten, die sie beliefern.
  3. Produzenten verpflichten sich, bei Erreichen der Mindestbestellmenge, die Verteilung der bestellten Produkte sicherzustellen und den Mitgliedern für Auskünfte, Rückfragen, Lob und Anregungen zur Verfügung zu stehen. Bei Neueröffnungen unterstützen sie den Gastgeber und leisten ihre Bestes, um zum Gelingen beizutragen (z.B. durch die Festsetzung einer anfänglich erreichbaren Mindestbestellmenge).
  4. Produzenten bringen anderen teilnehmenden Produzent eine professionelle, kollegiale und wertschätzende Haltung entgegen. Sie unterstützen sich wechselseitig in der Logistik und bei der Belieferung und lösen auftretende Probleme gemeinsam mit dem Gastgeber und dem Marktschwärmer-Team.
  5. Produzenten beteiligen sich nach Massgabe ihrer Möglichkeiten an Aktivitäten von Marktschwärmer, zum Beispiel an Degustationen, Hof-Besichtigungen und Workshops.
  6. Die gesetzlichen Genehmigungen und Zertifikate zum Verkauf ihrer Produkte weisen die Produzenten auf der Marktschwärmer-Internetseite nach. Sie halten sich strikt an die Verordnung über die Kennzeichnung von Lebensmitteln (und andere Produktkategorien). Sie verpflichten sich, Lebensmittel entsprechend geltender Hygienevorschriften zu liefern, insbesondere was die Kühlkette und die Haltbarkeit betrifft.
  7. Die Produzenten garantieren, dass die bestellten Produkte in der online beschriebenen Qualität und Menge geliefert werden.
  8. Bevorzugt werden wiederverwendbare und umweltfreundliche Verpackung benutzt. Kunden werden ermuntert, geeignete Taschen und Transportbehältnisse mitzubringen.
  9. Im Falle einer Beendigung der Zusammenarbeit, sind das Marktschwärmer-Team und die Gastgeber wenigstens zwei Monate im Voraus zu benachrichtigen.
  10. Produzenten sind aufgefordert, die Idee der Regionalität und der Direktvermarktung von Lebensmitteln zu verbreiten und Marktschwärmer durch ihre Fachkenntnisse und Erfahrungen beratend zu unterstützen.
  1. Das Marktschwärmer-Team entwickelt und koordiniert das Netzwerk schweizweit inhaltlich und organisatorisch. Das Bestreben des Teams ist es, bäuerliche Betriebe und das Lebensmittelhandwerk zu unterstützen, die Idee der regionalen Direktvermarktung zu stärken und alternative Strukturen in der Lebensmittelwirtschaft zu fördern.
  2. Das Markstschwärmer-Team wählt Standorte für Produzentenmärkte sorgfältig aus und prüft die wirtschaftliche Tragfähigkeit der Standorte.
  3. Es wählt Gastgeber aus trainiert, betreut und unterstützt diese u.a. mit Hilfe von Trainings-Materialien, damit eine lebendige Gemeinschaft entstehen kann.
  4. Marktschwärmer verpflichtet sich das Netzwerk zu koordinieren, um seine Vitalität, Professionalität und Einzigartigkeit zu erhalten.
  5. Das Marktschwärmer-Team akzeptiert nur Produzenten welche nachaltige Landwirtschaft betreiben, faire Löhne bezahlen und nach ökologischer und qualitativer Exzellenz streben.
  6. Marktschwärmer ist bestrebt, die Internetseite kontinuierlich zu verbessern, sie um neue, sinnvolle Funktionen zu erweitern und geplante Veränderungen rechtzeitig anzukündigen.
  7. Das Marktschwärmer-Team fördert die solidarische und kollegiale Zusammenarbeit unter Produzenten und Gastgebern und unterstützt sie dabei, Probleme und Konflikte fair und einvernehmlich zu lösen.
  8. Das Marktschwärmer-Team wirbt in der Öffentlichkeit und den Medien aktiv für das Netzwerk, schließt strategische Partnerschaften und Kooperationen, um die Regionalität und die Direktvermarktung von Lebensmitteln zu fördern.
  9. Marktschwärmer unterstützt und beteiligt sich an Initiativen für eine nachhaltige Landwirtschaft und ein zukunftsfähiges Ernährungssystem.
  10. Marktschwärmer verpflichtet sich für die Zukunft, die Servicegebühren (20% des Umsatzes vor Steuern) nicht zu erhöhen.